01.10.2020

Oste-Pütten bei Hechthausen für Angeln freigegeben

Nach einem zwei Jahre währenden Beteiligungsprozess mit Erörterungsterminen und sehr konstruktiven Gesprächen ist der NLWKN der Argumentation des AVN gefolgt und gestattet zukünftig das Angeln in neu anzulegenden Pütten entlang der Oste.
Im Einvernehmen mit den Naturschutzbehörden vor Ort konnten der AVN und die Oste-Pachtgemeinschaft die Beteiligten von einem fischereilchen Nutzungskonzept überzeugen. Die fischereiliche Folgenutzung der Gewässer, die im Zuge der Ertüchtigung der Ostedeiche entstehen, ist nunmehr im Planfeststellungsbeschluss festgeschrieben. Das laufende Verfahren bezog sich auf neu entstehende Gewässer rund um Hechthausen.

Wir danken dem Landkreis Stade, dem NLWKN, der Oste-Pachtgemeinschaft und den Angelvereinen vor Ort für die gute Zusammenarbeit!

Foto: © Florian Möllers

FMO 200912 061927

27.09.2020

Unterstützung für Artenschutzprojekt des ASV Luthe

Dr. Rolf Wiswesser, Vorstandsmitglied der Allianz Versicherungs AG, und Holger Dembeck, Allianz Versicherungsagentur Dembeck in Wunstorf, besuchten am 26.09. die AVN-Teichanlage.
Dort wurden sie gleich "vergattert" und durch den Vorsitzenden des ASV Luthe, Jan Schiffers, zu "Artenschutzpaten" des Vereins gekürt.

Hintergrund: Die Allianz-Umweltstiftung und die Allianz Hauptvertretung Dembeck in Wunstorf hatten dem Luther Verein gemeinsam ein GFK-Rundstrombecken für die Haltung von Laichtieren des hoch bedrohten Schlammpeitzgers gestiftet.
Das Becken verbleibt auf der AVN-Anlage und wird die Kapazität für unser Artenschutzprojekt steigern.
Im nächsten Jahr können dann noch mehr Jungfische des "Gewitterfurzers" in Niedersachsen wieder angesiedelt werden.

Für das Artenschutzprojekt sollen lokal angepasste Elterntiere gefangen und in dem Rundstrombecken zum Ablaichen gebracht werden. Die Jungfische werden anschließend in den Folienteichen der Anlage vorgezogen und im Alter von einigen Monaten an interessierte Vereine mit passenden Gewässern vermittelt.
Zusammen mit den Anglern aus Luthe wollen wir die Gelegenheit nutzen, im nächsten Jahr Kinder und Jugendliche auf die Teichanlage einzuladen, und ihnen die spektakulären Fische hautnah vorzuführen.

AVN-Verbandsbiologe Matthias Emmrich erläuterte den Gästen das Artenschutzprojekt "Schlammpeitzger" und weihte die Gäste in die erstaunlichen Anpassungen des seltenen Überlebenskünstlers ein.

Besten Dank an die Allianz und an den ASV Luthe - wir freuen uns auf gemeinsame Schutzaktivitäten für die coolen Bartelträger!

Foto v.r.n.l.: Jan Schiffers (ASV Luthe), Dr. Rolf Wiswesser (Allianz Versicherungs AG), Holger Dembeck (Allianz Versicherungsagentur Wunstorf), Dr. Matthias Emmrich / AVN

UrkundeAllianz

23.09.2020

Anglerverband tagt in Isernhagen

Dank des überzeugenden Hygienekonzeptes am Tagungsort und der Disziplin aller Delegierten konnte die Mitgliederversammlung des Anglerverbandes am Samstag, den 19. September, im Hotel Hennies 2020 doch noch stattfinden.
Ursprünglich für Anfang Juni in Nienburg geplant, musste die Veranstaltung wie so viele aus bekannten Gründen zunächst abgesagt werden.

Um die Versammlung unter den geltenden Hygienevorschriften möglichst "schlank" und ohne zusätzliches Risiko abhalten zu können, verzichtete man auf die Einladung von Ehrengästen, Vorträge und Ansprachen.

Nach der Begrüßung durch AVN-Präsident Werner Klasing wurden die ersten Punkte der Tagesordnung zügig abgearbeitet. Auch die notwendigen Satzungsänderungen wurden bis auf eine nach Erläuterungen des Präsidiums schnell und harmonisch verabschiedet.

So es die Umstände erlauben, wird die Mitgliederversammlung 2021 anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des Fischereiverein Einbeck ebendort stattfinden.
Nach nicht einmal zwei Stunden konnten sich die Vereinsvertreter wieder auf den Heimweg machen.

Wir bedanken uns noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung und Disziplin aller Anwesenden!

Fotos: AVN

AVN FMO 200919 131316

 

AVN FMO 200919 133733 2

AVN FMO 200919 133945 





03.09.2020

Vom Aussterben bedrohte Tiere finden neue Heimat

250 Edelkrebse aus der Nachzucht des AVN wurden gestern in den Kolonieteich in Einbeck besetzt.
Der Besatz ist Teil des Projektes "MaNaKa" vom
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung unter Leitung von Oliver Hauck.
2018 hatte der Fischereiverein Einbeck sein Edelkrebsprojekt mit Fördergeldern der
Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung gestartet - ebenfalls mit Krebsen aus der AVN-Zucht.
Das Gewässer ist frei von Erregern der Krebspest, die deutschlandweit die Populationen des Edelkrebses (Astacus astacus) an den Rand des Aussterbens gebracht hat.
MaNaKa identifiziert u.a. Gewässer und Restpopulationen, um Bestände zu stützen oder neu aufzubauen.
AVN-Mitarbeiter Helmut Speckmann freute sich offensichtlich über seine drei Besatzhelfer: Nachwuchsangler und schon echte "Krebsprofis" aus Einbeck.
 
Foto: © B. Krause, FV Einbeck e.V.

2020 09 03 FV Einbeck Krebsbesatz B.Krause

31.08.2020

Der Niedersächsische Weg - Hintergründe und Position des AVN

Wäre das nicht wunderbar -
endlich Fortschritte bei Durchgängigkeit und Funktionalität von Fischwanderhilfen,
endlich rechtsgültige Verpflichtungen für Betreiber von Wasserkraftanlagen und
endlich Maßnahmen und Finanzmittel für einen Fischschutz auf Augenhöhe mit dem Vogel- und Amphibienschutz?!

"Der Niedersächsische Weg", die Übereinkunft von Landesregierung und einigen auserwählten Naturschutz- und Nutzerverbänden, hätte diese "dicken Bretter" zerschlagen und ein Meilenstein für den Fisch- und Gewässerschutz werden können.
Wenn jemand von den "Machern" Interesse daran gehabt hätte.
Wenn es in Niedersachsen auch nur im Ansatz eine Gleichbehandlung von anerkannten Natur- und Umweltschutzverbänden gäbe.
Wenn das Land seinen Auftrag ganzheitlicher und nachhaltiger Lösungen für den Artenschutz wirklich ernst nehmen würde.
Wenn wir Angler gefragt worden wären...

All das ist nicht passiert.
Stattdessen wieder nur Polit-Gekungel?

Lesen Sie selbst, wie "Der Niedersächsische Weg" zustande kam, wer die "Macher" sind, und ob wir Angler diese Initiative oder das "Volksbegehren Artenschutz" des NABU unterstützen sollten.
(PDF aus dem Delegiertenmaterial zur Mitgliederversammlung des AVN 2020)

Quelle: Nds. Landesregierung

Screenshot 2020 08 31 Der Niedersächsische Weg Portal Niedersachsen