Aktuelles

22.06.2020

EU-Kommissar fordert konsequente Umsetzung

Seit heute Abend ist es offiziell:
EU-Umwelt-Kommissar Sinkevičius bestätigte, dass er an Europas wichtigster Strategie zur Wiederherstelleung eines guten ökologischen Zustands in unseren Gewässern unbedingt festhalten will.
Jetzt müssten die erforderlichen Maßnahmen zur Erreichung der Ziele mit aller Macht umgesetzt werden.

Davon sind wir in Niedersachsen Lichtjahre entfernt: Nur 2% !!! unserer Fließgewässer sind in einem guten ökologischen Zustand.
Bis 2027 hat die Landesregierung Zeit, entsprechende Mittel bereitzustellen, um unsere Gewässer ökologisch aufzuwerten. Das würde auch bedeuten, dass den mehr als 7.000 verbliebenen Querverbauungen im Land endlich der Kampf angesagt und die Durchgängigkeit wieder hergestellt wird. Sonst droht nicht zuletzt ein kostspieliges Vertragsverletzungsverfahren seitens der EU.

Ein Bündnis aus zahlreichen Naturschutzverbänden in Europa, angeführt vom WWF, von mehreren Tausend Wissenschaftler*Innen und die Stimmen von mehr als 375.000 Bürgerinnen und Bürgern, hatten sich vehement für den Erhalt der Wasserrahmenrichtlinie eingesetzt. Vielen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer!

Mehr Infos auf der Seite des WWF (auf englisch).

Foto: © Florian Möllers

FMO BE 20070521 11 50 25 3046